English  |  Kontakt  |  Impressum  |  


Vorträge / Artikel / Bücher

Measuring National Innovation Performance: The Case of Austria

H. Androsch. J. Gadner. J. Janger. Measuring National Innovation Performance: The Case of Austria. In: Innovation policy at the intersection: Global debates and local experiences. HSRC Press: Kapstadt 2020 (S. 85-92)

Beitrag_H.Androsch_J.Gadner_J.Janger

 


Vorwärts! Österreichische Sozialdemokratie seit 1889

H. Androsch. H. Fischer. W. Maderthaner. (Hg.) Vorwärts! Österreichische Sozialdemokratie seit 1889. Brandstätter. Wien 2020

ISBN 978-3-7106-0424-9 (48,00 Euro)

Erscheinungsdatum: 27. April 2020 

Presseinformation
Inhaltsverzeichnis
Epilog_H.Androsch
Presse

 


Versäumte Chancen - notwendiger Aufbruch

H. Androsch (u.M.v. J. Gadner, B. Poller). Versäumte Chancen - notwendiger Aufbruch. Eine Bilanz vor dem Hintergrund gegenwärtiger Herausforderungen. In: Europäische Rundschau 2020/1 (Seite 17-23)

Beitrag_H.Androsch

 


Europa vor der Entscheidung. Warum ein geeinter Kontinent unsere Zukunft ist

H. Androsch. J. Gadner. B. Poller. Europa vor der Entscheidung. Warum ein geeinter Kontinent unsere Zukunft ist. Brandstätter. Wien 2019 

ISBN 978-3-7106-0301-3 (28,00 Euro)

Presseinformation
Inhaltsverzeichnis
Presse
Interview

 





Zum Lesen von zur Verfügung stehenden pdf-files wird der Adobe Acrobat Reader benötigt:
Adobe Acrobat Reader


News

"Unverantwortliche Zukunftsvergessenheit". Abgehender Forschungsratspräsident H. Androsch über Sparen an der falschen Stelle, Überlebenswillen - und einen neuen kalten Krieg. Interview

Trend, 33-34/2020

 

H. Androsch nimmt Abschied vom Forschungsrat. Er hat das Gremium in den vergangenen zwei Funktionsperioden, das sind zehn Jahre, wie kein anderer geprägt. Interview

Der Standard, 12.08.2020

 

"SPÖ muss aus Vakuum rauskommen". H. Androsch über die Arbeit der Regierung während der Coronakrise, seine Zeit mit Kreisky und den Zustand der SPÖ. Interview

NÖN Gesamtausgabe, 33/2020

 

H. Androsch nach zehn Jahren als Vorsitzender des Forschungsrats mit ernüchterndem Resümee von großen Ankündigungen der Regierung, denen jedoch meist wenig folgte. Interview

Die Presse, 08.08.2020

 

"Wie Schlafwandler in die Katastrophe". H. Androsch über den Konflikt zwischen den USA und China. Interview

Kleine Zeitung Kärnten + Klagenfurt, 31.07.2020

 

Erinnerungen an den "Sonnenkönig". B. Kreiskys 30. Todestag. H. Androsch über die Ära Kreisky und die SPÖ von heute. Interview

Kurier Gesamtausgabe, 29.07.2020

 

Wann, wenn nicht jetzt? Kommentar

Vorarlberger Nachrichten, 25.07.2020

 

AIT-Aufsichtsratsvorsitzender H. Androsch und Bundesministerin L. Gewessler besuchten Klimaschutz Forschungsprojekte am AIT Austrian Institute of Technology

boerse-express.com, 09.07.2020

 

Sind Sie reif für Slowbalisation und Globotics? H. Androsch im Gespräch mit H. Hornacek

www.a1.net - Business Change, 09.07.2020

 

Europa zwischen den Fronten. Kommentar

Vorarlberger Nachrichten, 27.06.2020

 

AIT-Bilanzpressekonferenz. H. Androsch lobt das AIT, es habe die Grundlage geschaffen, um zu neuen Ufern aufzubrechen.

Wiener Zeitung, 24.06.2020

 

Aufsichtsratschef H. Androsch sprach bei der Bilanzpressekonferenz über zukünftige Pläne. Er hofft, im nächsten Jahr mit der Umsetzung des Projekts "Campus Floridsdorf" beginnen zu können. Sein Aufsichtsratsmandat endet 2021.

Der Standard, 24.06.2020

 

Das Liquiditätsvirus und das Fanfarengetöse der Retter. Gastkommentar

Kleine Zeitung Steiermark + Graz, 21.06.2020

 

Neues Forschungsfinanzierungsgesetz. H. Androsch spricht wenig begeistert von einem "Forschungs-Nicht-Finanzierungsgesetz"

Kurier Gesamtausgabe, 19.06.2020

 

"Es wird angekündigt, aber nichts umgesetzt". H. Androsch sieht keinen Grund für Selbstbelobigungen der Bundesregierung. Interview

Wirtschaftsnachrichten Donauraum, 6/2020

 

Das neue Forschungsfinanzierungsgesetz stößt auf geteilte Reaktionen. H. Androsch bezeichnet dieses als "leere Dose" die weiter vor sich her gekickt wird.

sn.at, 18.06.2020

 

H. Androsch ist mit der Krisenhilfe durch die Regierung nicht zufrieden: "Mehrwertsteuersenkung hilft nicht". Er hält eine Pleitewelle für wahrscheinlich und empfiehlt beim Wiederanfahren zu "klotzen"

Die Presse, 17.06.2020

 

Österreichs wissenschaftlich-technologische Leistungsfähigkeit ist trotz großer Ankündigungen im Mittelfeld stecken geblieben. H. Androsch ortet eine der Wurzeln dafür im Bildungssystem: "Man befinde sich hier in einer "schulischen Kreidezeit"."

Die Presse, 13.06.2020

 

Wissenschaft und Politik - ein schwieriges Verhältnis. Gastkommentar

APA Science, 10.06.2020

 

H. Androsch erklärte bei der Präsentation des FTI-Leistungsberichts 2020: "Weil wir Ankündigungsriesen, aber Umsetzungszwerge sind, sei Österreich im Mittelfeld stecken geblieben."

Kurier Gesamtausgabe, 09.06.2020

 

Leistungsbericht 2020. Der Forschungsrat fordert ein Hochfahr-Programm für Wissenschaft und Forschung: "Es darf nicht dem leichtfertigem Motto "Koste es, was es wolle", sondern muss dem Leitsatz "Alles, was nötig ist" folgen."

Wiener Zeitung, 09.06.2020

 

Europa solidarisch und handlungsfähig. Kommentar

Vorarlberger Nachrichten, 30.05.2020

 

"Allein kann das kein Land schaffen". H. Androsch hat eine Reihe von Vorschlägen, um der Welt aus dem Corona-Schlamassel zu helfen. Interview

22.05.2020, Salzburger Nachrichten

 

H. Androschs Biotech-Start-up TLL stellt Nahrungsergänzungsmittel aus Spermidin her - eine Studie sagt, Spermidin kann die Vermehrung des gefährlichen Corona-Virus stoppen.

Insider, 15.05.2020

 

Wir sind in dieser Krise erst am Anfang des Endes. Gastkommentar

Die Presse, 12.05.2020

 

"Hochfahr-Programm". Anregungen von H. Androsch für die Wiederbelebung der österreichischen Wirtschaft.

Oberösterreichische Nachrichten, 09.05.2020

 

H. Androsch zur österreichischen Bildungspolitik. Leserbrief

Oberösterreichische Nachrichten, 07.05.2020